- Bücher - Beratung - Coaching - Methoden - Seminare - Vorträge - Andreas Lange

Mentalsynthese

Die Mentalsynthese® 

Erklärung, Ziele, Denk-Techniken, Modelle, Anwendungen und Seminare

Mentalsynthese Neu2 LQ

Was ist Mentalsynthese?

Eine Synthese ist die Verbindung verschiedener Elemente. Die Mentalsythese ist die Verbindung verschiedener geistiger Elemente.

Erkenntnisse aus der Neurobiologie, Informatik, Ökonomie, Psychologie und Physik vereint zum Toolset der Mentalsynthese. Die Mentalsynthese versteht Informierung als Resonanzquelle und stellt hierüber die notwendigen Verbindungen her. Die Mentalsynthese setzt auf systemische Vergleiche und parallele Analogien. Die Mentalsynthese geht immer vom Ganzen Bild aus.

Die Mentalsystehse ist Methode und Werkzeug zugleich. Die Mentalsynthese schafft Transfererkenntnisse und sie nutzt die selbstgewonnen Transfererkenntnisse wiederum zum Ausbau des eigenen Toolsets.

Ziele der Mentalsynthese

Innere und äußere Freiheit beim Denken und Empfinden sind Voraussetzung und Ziel zugleich. Die innere Freiheit bedarf der Freiheit von Blockaden und äußere Freiheit bedarf der Unabhängigkeit von Identifikationen im Außen. Wer Freiheit gewähren will, darf andere nicht zur Identifikation verleiten oder gezielt deren Blockaden ansprechen.

  • Innere Freiheit im Denken

Moderne Aufklärung endfunktionalisiert, nutzt die Verbindung von Denken und Empfinden, fördert die gemeinsame Meinungsbildung und schafft Erfahrungstransfer zwischen den Disziplinen.

Denk-Techniken

Hier finden Sie einen Auszug der vermittelten Denktechniken im Rahmen der veröffentlichen Bücher und Seminare:

  • Analogien u. Gedankenexperimente (=Vergleiche nutzen - siehe: Matrix-Kultur I+II)
  • Informieren mit sauberen Ontologien (=formale Aussagen - siehe Matrix-Kultur I+II)
  • Konstellatives Denken (=Konstellationen finden und prüfen - siehe: Matrix-Kultur I)
  • Systemisches Denken (=in Beziehungen denken - siehe: Matrix-Kultur I+II)
  • Inkubation (=Langzeitintuitionen aufbauen - siehe: Matrix-Kultur II)
  • Denkmodifikation (=Werten auf verschiedenen Ebenen - siehe Matrix-Kultur I)

Bitte senden Sie mir Informationen zum nächsten Seminar:

Eine häufig angewandte Methode der Mentalsynthese ist das Formulieren von Analogien im Rahmen eines Gedankenexperimentes. Analogien sind Sachverhalte, die sich zwar in einem oder mehreren Aspekten ähnlich, die aber nicht identisch sind. Die in einer Analogie gewonnenen Erkenntnisse werden mit den Erfahrungen der eigenen Realität vergleichen. Auf diese Weise können alternative Lösungsansätze gefunden und ausgetestet werden.

Bei komplexen Aufgabenstellungen überträgt die Mentalsynthese mittels meditativer Konzentrations-Verfahren formal geordnete Aussagen als Auftrag an das Unterbewusstsein. Hierbei wird unsere Intuition auf bewusst geprägte Fähigkeiten ausgerichtet.

Sketch of human brain and business ideas and strategy on white background
Gehirn Buch Header
EDMK Selbstmodell

Modelle:

Die Modelle der Mentalsynthese dienen der Erläuterung von Methoden und der Übersicht von verbundenen Transfererkenntnissen. Auszug: 

  • Das Realitätenmodell – 4 Stufen der Realität (Matrix-Kultur I)
  • Das Selbstmodell (siehe Abbildung auf dieser Seite - Matrix-Kultur I)
  • Schutzstufen (Matrix-Kultur I)
  • Blockadenmodell (siehe Abbildung auf dieser Seite - Matrix-Kultur I)
  • Mentalmodi des Wertens - Wertungsstufen (Matrix-Kultur I)
  • Das Selbst-Ausgleichs-Prinzip (Matrix-Kultur I+II)
  • Quadranten der Motivation (Matrix-Kultur II)

Das Selbst-Modell (siehe: Abbildung) der Mentalsynthese dient der Einordnung des angebotenen Methodensets sowie der Bestimmung des Selbst-Typus.

  • Oberer Strahl: Persönlichkeitsentwicklung. Dieser richtet sich gegen Blockaden aus Unsicherheit.
  • Mittlerer Strahl: Identitäts-Annahme. Dieser Strahl wirkt im Rahmen der Bewusstwerdung in beiden Richtungen. Nach links im Erfahren der Selbstwirksamkeit und nach rechts im Zugang zum Selbst.
  • Unterer Strahl: Identitätsbildung. Dieser richtet sich gegen die Blockaden aus Minderwertigkeit.

Vorträge zur Mentalsynthese für Ihre Veranstaltung anfragen...

Termine zum Thema...

Anwendungen

Die Anwendungen der Mentalsynthese richten sich in konkrete Aufgabenstellungen (Auszug):

  • Prävention und Früherkennung von Blockaden (Matrix-Kultur I)
  • Abbau von Blockaden und deren Auslöser (Matrix-Kultur I)
  • Deblockieren von Organisationen (Matrix-Kultur I+II)
  • Lösen von komplexen/komplizierten Aufgabenstellungen (Matrix-Kultur II)
  • Selbstwirksames Arbeiten (Matrix-Kultur I)
  • Nachhaltige Motivation (Matrix-Kultur II)
  • Wahr Entscheiden (Matrix-Kultur II)
  • Richtig Zielen (Matrix-Kultur II)

Die Mentalsynthese möchte im ersten Schritt »lösen« und »verbinden« und benötigt hierfür ausschließlich Interessierte. Neugierige Menschen, die dazu bereit sind, sich alternativen Denkweisen zu öffnen.

Bitte senden Sie mir Informationen zum nächsten Seminar:

EDMK Blockadenmodell
Using big hammer to crack old bricks wall

These zur inneren Freiheit:

Freiheit von Denken und Meinung wird beschränkt, sobald eine Identifikation, versteckt hinter Blockaden, ihre Zugehörigkeit dadurch demonstriert, möglichen Einsichten Grenzen aufzuzeigen. Aus Angst vor Bedeutungslosigkeit und Verlust entfernt sich die eigene Meinung von der Wirklichkeit.

MISSION

Beiträge zum Thema

Gleichmacherei

Die Gleichmacherei unseres Schulsystems – eine Gefahr für die Gesellschaft

Die Gleichmacherei unseres Schulsystems - eine Gefahr für die Gesellschaft - ...
Read More
Was ist Matrix 1200 x 700

Was ist eine ‘Matrix’? – Wann ist Matrix positiv oder negativ?

Was ist eine 'Matrix'? Wann ist Matrix positiv oder negativ? - Wie passen ...
Read More
Transparenz

Die großen Verheimlicher – Vorteilsannahme vs. Transparenz

Die großen Verheimlicher - Vorteilsannahme vs. Transparenz - Bringen wir TTIP, Glyphosat, Panama, ...
Read More
Matrix-Kultur Wahlen 2016

Angst bescherte ein Wahlergebnis, dass wiederum anderen Angst und Bange wird

Angst bescherte ein Wahlergebnis, dass wiederum anderen Angst und Bange wird - ...
Read More

These zur äusseren Freiheit:

Freiheit von Informationen beschränkt sich immer dann, wenn Vereinigungen, Fachgebiete, Verbände oder Unternehmen ihre Existenz dadurch legimitieren, möglichen Erkenntnissen Grenzen aufzuzeigen. Aus Angst vor der Bedeutungslosigkeit und mit der Absicht sich von anderen Disziplinen zu distanzieren werden eigene Erkenntnisse, als die Einzigen postuliert.

Portfolio zum Thema

  • Mentalsynthese

    Die Mentalsynthese® ist Methode, Technik, Modell und Anwendung zu gleich.

    MEHR
  • SAOS – Organisation

    Das Selbst-Ausgleichs-Organisations-System ist eine Alternative zur Matrix-, Netz,- und hierarchischen Organisation.

    MEHR
  • DAS ENDE DER MATRIX-KULTUR I

    Eine neuro-psychologische Aufarbeitung des Themas Blockaden und Blockadehaltung im Kontext der Arbeit.

    MEHR
  • Die Matrix-Realität

    Wie entsteht die Matrix-Realität und woraus besteht sie? Wie beeinflussen Blockaden unser Denken…

    MEHR