Top 1 und 2 – Wirtschaftsethik und Organisationspsychologie

Top 1 und 2 - Wirtschaftsethik und Organisationspsychologie

- Top-Platzierungen für 'Wo bleibt die Rebellion? Unternehmen in der Pflicht ‘ (abgerufen am 14.11.2016 um 0:15 auf Amazon)

- Dank, Veränderung und wachsender Druck auf Entscheider

Platzierungen

Wirtschaftsethik:

  • Neuerscheinungen: Platz 1 als Buch und Platz 1 als eBook
  • Bestseller: Platz 15 als Buch und Platz 2 als eBook
  • (Update am 5. Dez 2016 konnte die Kindle Version unter den Bestellern den Platz 1 belegen.)

Organisationspsychologie:

  • Neuerscheinungen: Platz 2 als Buch und Platz 1 als eBook
  • Bestseller: Platz 69 als Buch und Platz 5 als eBook
  • (Update am 5. Dez 2016: Platz 18 als Buch und Platz 1 als eBook)

Zudem wird 'Wo bleibt die Rebellion?' auch in der Rubrik Organisationsmanagement geführt und belegte dort in den ersten 10 Tagen als Neuerscheinung und Bestseller Platzierungen in den Top 10.

Dank, Veränderung und wachsender Druck auf Entscheider

Der Dank für diese Platzierungen gehört den Lesern. Ohne eure Käufe, Likes, Geteilt, Kommentare und Feedbacks wäre dieses Projekt nicht möglich gewesen.

"Nur mit eurer Hilfe sind die Themen Wirtschaftsethik und Organisationspsychologie zu bewegen. Danke dafür!"

In Zeiten zunehmender sozialer Ungleichheit und steigenden Burnoutzahlen freue ich mich ganz besonders darüber, dass die Themen Wirtschaftsethik und Organisationspsychologie an Bedeutung gewinnen und ernster genommen werden. Je mehr Manager, Mitarbeiter und Bürger erkennen, dass Arbeiten auch anders funktionieren kann und irgendwann sogar muss, desto größer wird der Druck auf alle Entscheidungsebenen.

  • Entscheider: Unternehmer, Manager, Politiker und Lobbyisten, ganz gleich ob weiblich oder weiblich, denen irgendwann klar werden muss, dass zunehmende Ausgrenzung sich langfristig gegen sie selbst richten wird.
  • Entscheider: Mitarbeiter und Bürger, denen bewusst wird, dass sie mit ihren Kaufentscheidungen und der Wahl ihrer Arbeitsplätze nicht mehr Teil von Ausbeutung, Misshandlung, Ungerechtigkeit und grober Umweltverschmutzung sein möchten.

Mehr dazu, wie sich meine tägliche Arbeit (ich meine hier die Arbeit von Andreas Lange) verändert hat und noch verändern wird - demnächst hier im Blog.

161020_rz_andreas_lange_buchcover-lq 'Wo bleibt die Rebellion? Unternehmen in der Pflicht - Erschienen im Nov 2016 (Aktion zur Neuerscheinung).  

Bücher des Autors auf Amazon>>

’Wo bleibt die Rebellion’ beschreibt 11 Brennpunkte, bei denen es unverständlich erscheint, warum bisher eine Mehrheit der Bevölkerung nicht rebellierte. Sie rebelliert in einem einzigen Punkt, doch hier waren und sind eher Ängste und Missgunst im Spiel.

’Unternehmen in der Pflicht’, weil sie an den Brennpunkten unserer Zeit mit in der Verantwortung stehen. Unternehmen projizieren ihre fatale Führungskultur in die Gesellschaft hinein. Der Umgang mit Mensch, Mitarbeiter und Umwelt ist nicht den Herausforderungen unserer Zeit angemessen. Neue Denkansätze sind notwendig, wenn Gesellschaft, Wirtschaft und Unternehmen nicht aneinander scheitern wollen.

’Ökonomie Reloaded’ bildet eine Synthese aus den Fachgebieten Ökonomie, Ökologie, Organisation, Politik, Gesellschaft, Philosophie und Neurowissenschaft. Wir betrachten Mythen der Wirtschaft, Fehlformen der Organisation und schlechte Entscheidungen.

’SAOS’, das Selbst-Ausgleichs-Organisations-System schafft unternehmerische Werteräume, die einer Gesellschaft zum Vorbild reichen. SAOS organisiert agile Schwarmintelligenz. Aus Netzorganisation wird eine »führbare« Selbstorganisation. Stellen Sie sich SAOS-Zellen im Wabenverbund wie firmeninterne Start-Ups vor.

Weitere Beiträge zu diesem Thema hier im Blog

1 Response

  1. Uwe
    Entscheider und Entscheider, weiblich oder weiblich - es liegt schon im "framing" der Gedankenwirbel, daß bei Scheide das Entscheidende die Trennung ist. Gescheites scheitern (scheitrecht =gerade) ins weiblich erweitern wir uns durch die Auswahl. Wohlweislich wissend keine Wahl zu haben (das ewig weibliche zieht uns hintan). Wir brauchen eine Überlegenheit, die Beiden Seiten Unterlagen liefern wird : den männlichen und den männchen

Leave a comment