Ein ‘gutes’ System für Mensch und Organisation // Webinar

Ein 'gutes' System für Mensch und Organisation // Webinar

Bereits für den griechischen Philosophen Sokrates war das „Gute“ beziehungsweise etwas „Gutes“ nicht leicht zu beschreiben. Aus diesem Grund hatte er drei Kriterien formuliert, an denen wir etwas Gutes festmachen können:

  • Freude aus Schönheit
  • Angemessenheit durch Ebenmaß
  • Realität aus Wahrheiten

Alle drei Kriterien sollten erfüllt sein. Hinzu kam für Sokrates, dass Gutes auch aus bereits Vorhandenem besteht. Wenn wir diesen zweiten Gedanken zu Ende denken, dann müssen wir im Kontext Organisation den Menschen als das vorhandene und zentrale Element berücksichtigen.

Ein „gutes“ System aus Vorhandenem und mit Hilfe der drei Kriterien umgesetzt:

  • Mitarbeiter erzielen Freude aus angemessenen Freiheiten. Freiheiten in denen sie Selbstwirksamkeit erfahren. Massvoll große Teams in denen sie selbst entscheiden dürfen und müssen. Diese Entscheidungen sollten in Anerkennung vereinbarter gemeinsamer Realitäten getroffen werden.

Jedes Organisations-System wie Hierarchie, Matrix oder SAOS (agile Waben) hat seine Formate. Das bedeutet, das jedes System für sich für bestimmte Werte steht und auch nur in der Lage ist, diese zu transportieren und einzufordern. Zum Beispiel kann in einer Hierarchie der Werte Eigenverantwortlichkeit weitaus schlechter transportiert werden als in agilen Systemen.

Jetzt anmelden...

Halten wir fest, dass ein „gutes System“ auch gut für den Menschen ist. Und was gut für Mitarbeiter ist, ist gut für eine Organisation (Unternehmen).

Wie ein Unternehmen diesen Wandel hin zu mehr Agilität und Eigenverantwortung vollzogen hat, dass erfahren Sie in diesem Webinar: 5 Schritte... und ein Interview...

 

Andreas Lange - Systemberater - AutorSpeaker

E-Mail: andreas.lange@saos-consulting.de

 

Weitere Beiträge

Comments are closed.